Die Wörter Selbstliebe und Business finde ich nicht so oft zusammen. In diesem Beitrag zeige ich dir, warum sie für mich allerdings untrennbar sind. Denn so einige Bereiche von meinem Business sind in den letzten Monaten nur gewachsen, weil ich mehr Liebe für mich empfunden habe.

Die Frage um die es in diesem Beitrag geht ist auch: Was bist du dir selbst wert?

Vielleicht ahnst du jetzt schon in welche Richtung dieser Beitrag gehen wird …

 


Selbstständigkeit und deine persönliche Entwicklung

Ich kann es ganz einfach für dich ausdrücken: Wächst du innerlich, dann wächst auch dein Business mit.

Denn mit jedem Schritt den du innerlich gehst, wirst du deine Persönlichkeit weiterentwickeln. Dich vielleicht sogar für ganz neue Dinge im Leben öffnen und neue Erfahrungen machen. Neue Menschen werden dich finden und es öffnen sich für dich ganz neue Türen, die vorher verschlossen waren.

Mit den ganzen neuen persönlichen Entwicklungen kommen immer mehr neue Ideen in deinen Kopf. Hast du deine inneren Grenzen übertreten und gibst du dir die Erlaubnis größer zu träumen?

In diesem Moment bis du an einem wundervollem Punkt. Denn genau aus diesen neuen Träumen und Ideen können Ideen für dein Business entstehen, die du dich vorher nie getraut hast zu träumen.

Diese Träume können so groß sein, dass du über deine inneren Grenzen hinaus handeln musst. Bei mir war das zum Beispiel einfach das Drehen von Videos. Das hört sich so klein an, aber für mich war und ist es mit einer der großen Herausforderungen.

Aber je mehr ich an mir arbeite und mich zum „einfach machen“ hinbringe, desto leichter fällt es mir in meinem Business neue Dinge auszutesten.

 

 


Als ich an den Punkt der Selbstliebe kam

In einem vorherigen Beitrag habe ich schon einmal über meine Entdeckung der Liebe zu mir geschrieben. „Liebst du dich?“ ist in Worten aus mir herausgeflossen, als mir ein paar Wochen später bewusst wurde wie sehr es auch für dich wichtig ist. Wie wichtig es für dich sein kann nach der Liebe zu dir selbst zu suchen.

Denn durch das entdecken meiner Liebe zu mir selbst hat sich mein Business und meine Art zu arbeiten verändert.

Dich selbst zu lieben hat auch etwas mit deiner eigenen Wertschätzung zu tun. Es bedeutet ebenfalls, dass du deinen Wert erkennst und dir etwas Gutes tust.

Und sind wir beide mal ehrlich: Wie oft hast du innerhalb deiner Selbstständigkeit schon deinen eigenen Wert und deine Bedürfnisse nach hinten gestellt?

Ja, ich fühle mich selbst auch ertappt. Es war sehr oft. So oft, dass ich mich selbst vor mir schäme, weil ich mich immer so sehr in den Hintergrund gestellt habe.

 


Alles ist wichtig gewesen nur du nicht.

Dein Business soll laufen. Das sehe ich genauso wie du und ich bin auch der Meinung, dass dies bedeutet viel zu investieren und viel Zeit damit zu verbringen.

Doch es gibt noch mehr als deine eigene Zeit mit dir selbst, die du oft als wichtiger ansiehst als deine eigenen Bedürfnisse:

  • Alle Wünsche deiner Kunden erfüllen

  • Alle Wünsche deiner Community erfüllen

  • Zu viel ohne Gegenleistung zu machen

  • Deine Preise niedrig zu halten, weil deine armen Kunden dich nicht bezahlen können

  • Deine ganze Zeit nur für einen Kunden zu opfern, der dich schlecht behandelt

  • Dich mit Marketingstrategien zu befassen, die du gar nicht gerne machst

  • Den Weg gehen der für andere genau richtig ist, dich aber unglücklich macht

  • Nicht das zu machen, was dich erfüllt

  • Dir mehr Aufgaben auf deine To-Do-Liste laden als du jemals fertig bekommen kannst, um dich dann selbst zu hassen, weil du es nicht fertig bekommen hast.

  • Dich unter Druck zu setzen, weil du nicht immer für jeden 24 Stunden erreichbar bist und nicht alles superschnell und easy für jeden fertig bekommst.

  • Dich von deinen Sorgen, Ängsten und Selbstzweifeln so sehr vom Weg abbringen, dass du dich wieder dafür verurteilst, weil du es nicht geschafft hast.

Es gibt bestimmt noch so viel mehr was ich dazu schreiben könnte. Das sind nur die Dinge die mir in den letzten 5 Minuten eingefallen sind.

Was fällt dir dazu ein? Schreib es mir in die Kommentare, ich ergänze dann diese Liste.

Denn ja, leider macht so gut wie jede Selbstständige diese Erfahrungen und erlebt es, dass sie sich vollkommen nach hinten stellt.

Und ich sage dir auch warum wir das alle tun (kleiner Applaus bitte):

ANGST.

In vielen Fällen die Angst nicht gut genug zu sein oder nicht schnell genug ans Ziel zu kommen, verknüpft mit der Angst nicht in drei Stunden 4 Millionen Euro zu machen.

Deine Ängste können dich schnell mal dahin bringen, dass du dich nur noch auf den äußerlichen Zustand deines Lebens konzentrierst und gar nicht mehr darauf achtest was innerlich in dir los ist.

Das leichteste Beispiel ist wirklich, dass du einfach deine Preise zu niedrig lässt, damit du anderen nicht schadest (weil sie ihr wertvolles Geld bei dir lassen sollen). Dann merkst du aber, dass du viel mehr Kunden annehmen musst und dadurch immer mehr Druck und Stress aufbaust, um die Aufträge abzuarbeiten und am Ende bleibt trotzdem kein Cent auf deinem Konto. (Habe ich auch schon erlebt..)

 


Wie dir liebe zu dir selbst dem entgegenwirken kann

Ich weiß nicht ob es stimmt aber viele sagen, dass du Selbstliebe trainieren kannst. Ich finde es ist kein Training im Sinne von Sport, sondern fängt einfach mit der Beachtung von dir selbst an.

Ich stelle mir zum Beispiel in vielen Situationen die Frage: Was würde dir gerade gut tun?

Oft antwortet mein Herz und ich weiß direkt was es ist. Es sind so oft die kleinen Dinge im Leben, die eine Situation für dich schöner machen können. Du kannst dir jetzt mal ein paar Sekunden Zeit nehmen (mehr braucht es gar nicht) und dich fragen was du dir gerade gutes tun kannst. Bei mir ist es jetzt gleich noch mal eine Wärmflasche. 😉

Du wirst nach ein paar Tagen oder Wochen merken, dass du viel mehr auf dich achtest.

Dann kannst du anfangen auch im Bezug auf dein Business mehr zu schauen, was dir gut tun würde.

  • Fühlst du dich mit deiner Selbstständigkeit wohl?

  • Tut dir deine Arbeit gut?

  • Fühlst du dich mit deinen Kunden gut und den Aufträgen?

  • Fühlst du dich mit deinen Preisen gut und sorgen sie dafür, dass es dir gut geht?

  • Fühlst du dich mit der Stundenanzahl deiner Selbstständigkeit gut?

  • Wächst dein Business in die Richtung in die du persönlich gehen willst?

  • Was sind deine eigenen Grenzen, die dich von dem Erfolg abhalten der dir persönlich gut tut?

Stell dir verschiedene Fragen. Sie können schmerzlich sein, aber auch neue Türen öffnen und dich und dein Business wachsen lassen.

Denn du bist doch Selbstständig, weil du dadurch ein bestimmtes Leben führen möchtest. Heute ist der Moment an dem du dich wieder genau auf das Fokussieren solltest, was du wirklich leben möchtest.

Dir zurliebe! <3