Loading...

Wenn niemand an dich glaubt …

Hey Businesslady,

hast du eine wundervolle Idee, die du unbedingt mit der Welt teilen willst? Etwas, was schon seit Jahren in dir ist und jetzt endlich umgesetzt werden will?

Du bist so voller Energie und hast einfach Lust dich Tag und Nacht damit zu beschäftigen.

Doch dann erzählst du es plötzlich allen um dich herum und es geschieht nicht das, was du erwartet hättest: Niemand glaubt daran, dass du es schaffen kannst.

Du bist wütend, traurig und fühlst dich dumm. Denn ja, wahrscheinlich haben sie alle recht, deine Idee ist dumm. Wie konntest du nur an so etwas denken?

Meine liebe Businesslady, lass mich dir eines sagen: Mach es trotzdem!

 


Deine Idee ist wertvoll

Egal welche Idee du hast, mittlerweile weiß ich, dass du sie umsetzen solltest. Es ist immer besser wenigstens die ersten Schritte zu machen, als die Idee einfach wieder zu vergessen.

Wenn ich das getan hätte, dann wäre ich mit diesem Blog nie gestartet. Das hat mich auch drei Jahre gekostet, bis ich mich überredet hatte.

Aber Ideen sind wertvoll. Kleine und große Ideen können nämlich sehr viel Veränderung in dein Leben bringen. Denn mit jeder Umsetzung setz du etwas in Gang. Neues passiert und du bist motiviert.

Ideen sind dazu da, damit du sie ernst nimmst und umsetzt. Sie sind wertvoll für dich und dein Leben. Ja, manchmal sind sie verrückt, aber sind wir das nicht alle mal? 😀

 

 


Ideen verändern dich und dein Leben

Genau aus dem Grund wirken sie allerdings auch so erschreckend. Ideen bringen Veränderungen in dein Leben, wenn du sie umsetzt. Nicht immer passiert dadurch nur Gutes und trotzdem bin ich eher dafür die ersten Schritte der Ideen zu gehen, als sie fallen zu lassen.

Allerdings ist genau das der Punkt, warum deine Ideen bei anderen nicht gut aufgenommen werden: Sie haben Angst, dass diese Ideen dich verändern.

Damit stossen sie oft auf ihre eigenen Grenzen und inneren Ängste. Deswegen mögen so viele Menschen keine Veränderungen und halten dich dann davon ab, dass du deine Ideen umsetzt.

Dieses Gefühl nicht genau zu wissen was passiert, wenn du deine Idee in die Welt bringst, macht vielen Menschen Angst.

Du kannst dir die Leben der Menschen um dich  herum einmal genauer ansehen:

  • Haben sie selbst viele Ideen?

  • Leben sie das Leben, was sie sich wünschen?

  • Meckern sie viel über ihr jetziges Leben?

  • Wollen aber nichts verändern?

Das sind sehr oft Anzeichen dafür, dass sie selbst in einem Leben gefangen sind, was sie nicht verlassen wollen. Einfach aus Angst.

 


Melde dich zum Wominess Newsletter an und erfahre sofort, wenn der neueste Beitrag erscheint:


Deine Idee wird klein geredet

Du hast sie gerade voller Stolz (und auch mit etwas Angst) deinem Freundeskreis erzählt und schaust gespannt in die Runde. Du bist schon gespannt darauf ihre Meinungen zu hören und denkst dir, dass sie ebenfalls so begeistert sind wie du.

Fehlanzeige.

„Das wird nicht funktionieren.“ „Du kannst sowas doch gar nicht.“ „Das geht nicht.“

Einige dieser Sätze tauchen auf. Keiner scheint genauso zu denken wie du und deine Idee wird klein geredet. Zack nächstes Thema.

Ich habe meine Ideen früher immer erzählt und bin sehr oft damit hingefallen! Wie oft wurde mir gesagt, dass ich es niemals schaffen werde und so einen Unsinn vergessen soll.

Weißt du was? Die Ideen habe ich alle umgesetzt. Ja, wirklich! Denn das waren alles kleine Ideen und Dinge, die nach dem ersten Schritt gar nicht so schwer waren.

Genau deswegen möchte ich dich hiermit ermutigen: Wenn alle sagen das geht nicht, dann mach es erst recht!

Denn genau diese Ideen könnten das sein, was dich erfüllt.

  • Vielleicht versaust du sie – JA!

  • Vielleicht scheiterst du damit und fliegst auf die Fresse – JA!

  • Vielleicht denkst du nach einer gewissen Zeit: Warum hab ich das nur gemacht – JA!

Aber hey, du hast es versucht meine Businesslady 😉

Ein Beispiel von mir: Ich erzähle so langsam von diesem Blog und bekomme ebenfalls keine super tollen „hey jeah tu das!“ Kommentare. Trotzdem mache ich es jetzt, einfach weil ich es will und es mir wichtig ist.

 


Es versuchen ist besser als es zu lassen

Jede Idee die du liegen lässt hält dich auf deinem Weg auf. Egal ob im Business oder im Leben, du hast immer wieder die Situation in der du dich entscheiden musst: Mache ich es und gehe ein Risiko ein oder lasse ich es?

Es zu lassen ist einfach. Niemand würde von deiner verrückten Idee etwas hören und du könntest nicht scheitern. Aber du kannst eben auch nicht deine wundervolle Idee mit der Welt teilen und dadurch vielleicht genau die Menschen finden, die du begeisterst.

Ideen umzusetzen bedeutet eben auch zu dir zu stehen und an dich selbst zu glauben. Genau das ist so wichtig.

Ich konnte es lange Zeit nicht. Ich habe so gut wie nie an mich geglaubt. Ein Fehler, wie ich mittlerweile weiß.

Denn meine Ideen habe ich trotzdem so gut es ging umgesetzt. Ja, ich bin gescheitert und hingefallen. Aber jede Idee hat mich weitergeführt und mich dazu gebracht mir selbst zu vertrauen.

An mich selbst zu glauben ist mir so wichtig geworden. Es war viel der Punkt, dass ich immer Angst hatte zu versagen oder, dass Menschen dann aus meinem Leben gehen und ich alleine da stehe.

Das ist sogar passiert, ja, die Menschen um mich herum haben gewechselt. Das ist sogar gut gewesen, da meine Ideen so mehr Raum bekommen haben und ich noch mehr die Menschen gefunden habe die zu mir passen. In dem Sinne, dass sie ebenfalls an mich glauben und wir uns gegenseitig mit unseren verrückten Ideen unterstützen.

 


Glaub an dich und mach es!

Meine liebe Businesslady, es kommt nicht von heute auf morgen, dass du an dich glaubst. Nein, das braucht vielleicht noch etwas mehr Zeit.

Jedoch kannst du es trainieren indem du immer weiter deine Ideen umsetzt und deine Träume verwirklichst. Fang mit den Kleinen an und dann nimm dir die Großen vor. Du wirst sehen, dass sie nach den ersten Schritten schon viel leichter und schöner werden.

Und dann, wenn du einen Schritt gesetzt hast, belohne dich dafür und feier dich selbst 😉

Es lohnt sich und ich wünsche mir für dich, dass du es schaffst.

 

Setzt du deine Ideen um und glaubst an dich? Schreib es mir in die Kommentare 🙂

Merken

Merken

By | 2018-06-04T07:49:48+00:00 Juni 24th, 2017|Business, Leben|4 Comments

About the Author:

Ich bin übrigens Verena. Deine leise Gefährtin hier auf wominess. Vor ein paar Jahren habe ich durch jemanden entdeckt, dass ich hochsensibel bin. Während ich mich damals darüber informiert habe was das überhaupt genau ist, fand ich ebenfalls heraus, dass ich introvertiert bin. Eine schöne Mischung, die mich auf so vielen Ebenen mehr fühlen und tiefer in mir ruhen lässt.

4 Comments

  1. Susanne Oertel Juni 26, 2017 at 9:01 am - Reply

    Liebe Verena,

    als ich gestern so bei Pinterest auf Entdeckertour ging sah ich diesen Pin und dachte mir so: Huch – das sieht so nach Verena aus! Aber nein, das kann nicht sein, sie kann doch nicht NOCH ein Projekt… Und weg war ich. Und heute sehe ich Dich überall auf Facebook damit, mit stolz geschwellter Brust Dein neues Projekt verteilend.
    Wow, ich bin beeindruckt und finde das toll. Und jetzt verstehe ich auch viel besser, was Du mit dieser Designsache und dem Wiedererkennungswert meinst. Allein am Farbtyp und am Aufbau des Pins musste ich sofort an Dich denken. (Wer das hier liest und es nicht weiß: Verena ist Grafikdesignerin und zeigt Dir, wie man mit einem starken Design einen hohen Wiedererkennungswert schafft. Nun, das ist ihr PERFEKT gelungen!).
    Ich freue mich auf Dein neues Projekt und habe auch schon Deinen Podcast entdeckt (jetzt muss ich ihn nur noch mit meinem iPhone kompatibel machen, dann abonniere ich Dich direkt)

    Liebe Grüße
    Susanne

    • Verena Juni 27, 2017 at 9:46 am - Reply

      Hallo Susanne,

      ich musste deinen Kommentar mehrfach lesen, so sehr freue ich mich darüber! 🙂 Ja, es ist mein zweites Projekt und es musste jetzt einfach starten.

      Super, dass du mich direkt am Design erkennst. Genau das meine ich immer mit dem Wiedererkennungswert. Jetzt dient mein Nebenprojekt schon als bestes Beispiel für das, was ich immer sage. 😀

      Du kannst den Podcast auch einfach über Youtube hören. Ich versuche mich da noch dran, hoffe aber ihn bald mit längeren Folgen aufzunehmen zu können 😉

      Danke noch einmal vom Herzen!

      Verena

  2. Grit August 12, 2017 at 4:06 pm - Reply

    Liebe Verena, dein Artikel trifft mal wieder genau in Schwarze. Auch mir geht es oft so, das ich meinen eigenen Ideen nicht traue, mir selbst sage – ausgerechnet ich will so etwas tooles schaffen, vergiss es- . Und du hast recht, wenn ich es dann einfach sein lasse, merkt es ja niemand und ich kann bequem in meiner verdammten Komfortzone bleiben. Aber das will ich nicht. Du bist für mich mit deinen Texten und Postcast so oft eine Inspiration und gibst mir Mut. Danke dafür. Bitte mache du weiter und ich werde es ebenso versuchen.

    • Verena August 31, 2017 at 8:25 am - Reply

      Hallo liebe Grit,

      deine Ideen solltest du wirklich nicht verstecken. Was mir oft hilft, dass ich die Idee erst eimal in meinem kleinen Kämmerchen für mich ausarbeite. Wenn ich dann selbst überzeugter bin, dann erst sage ich es anderen. Denn oft wird die Idee sonst durch einen kleinen Satz schon für mich weggeschmissen.

      Es ist so schön zu hören, dass ich dir Mut mache! Bitte setz du deine Ideen um, wenn du sie hast. Oder schreib sie wenigstens auf eine große Liste. Dann kannst du sie dann umsetzen, wenn du meinst du bist soweit. 🙂

      Liebe Grüße
      Verena

Leave A Comment