Jeden Tag sitzt du an deinem Rechner und machst weiter. Jeden Tag planst du neue Projekte und setzt die nächsten Sachen um. Du hast sehr vieles in den letzten Monaten oder Jahren gelernt und in dein Business integriert: Social Media, Funnels, E-Mail-Marketing und mehr. Doch die Kunden und Aufträge lassen auf sich warten.

Du denkst, dass du doch alles genau so machst, wie alle dir das sagen. Dein Marketing ist so, wie es dir immer überall erzählt wird. Warum kommen denn dann keine Kunden angeflogen? Wo verstecken sie sich denn alle?

Warum läuft das Business bei anderen gefühlt nach einem Monat und bei dir braucht es jetzt schon mehr als ein Jahr (oder länger)?


Du fängst an zu Zweifeln …

Du zweifelst an deiner Selbstständigkeit, deiner Idee und Vision, doch viel eher noch an dir selbst. Vielleicht bist du als leise Unternehmerin einfach nicht geeignet? Solltest du lieber alles hinschmeissen, aufgeben und dir einen Angestelltenjob suchen?

Wenn dir diese Gedanken schon einmal durch den Kopf gegangen sind, dann bist du damit nicht alleine. Die Teilnehmerinnen meiner Mitgliederseite – dem wominess-Office – zweifeln regelmäßig an sich selbst. Und ja, ich gebe es zu, dass auch mir diese Gedanken immer noch durch den Kopf gehen.

Gerade dann tauchen sie nämlich auf, wenn du den nächsten Schritt mit deinem Business machst. Vielleicht hast du dich gerade getraut dein Angebot sichtbar zu machen und niemand hat darauf reagiert oder du hast etwas im Social Media geteilt und aus deiner Sicht zu wenig Likes bekommen. Ja, manchmal sind es diese Kleinigkeiten, die dich zweifeln lassen.

Deswegen schaue ich mit dir jetzt einmal, welche Gründe es geben kann, wenn dein Business nicht läuft und gebe dir dazu einige Impulse und Lösungen, die dir helfen können umzudenken und hoffentlich ins Handeln zu kommen. 

Wenn du dabei meine Unterstützung brauchst, dann arbeite mit mir zusammen im Mentoring-Programm, um Sichtbarleise Kunden anzuziehen ohne „Selbst-und-Ständig“! oder im wominess-Office, durch das du gemeinsam sinnvoll und bewusst dein Business aufbaust. Nebenbei wirst du dich immer mehr zur Selbstbewussten Unternehmerin entwickeln. Das passiert bei jeder Zusammenarbeit mit mir 😉

Fokus-Business-Ziele-umsetzen-wominess-Gratis-Mini-Widget-lang


Du fühlst, dass dein Business nicht richtig läuft und in die Gänge kommt.

Die klaren Fakten: Du hast kaum Kunden und kaum Einnahmen. Du fühlst dich dadurch schlecht und zweifelst stark, welchen Sinn das hier alles noch hat. Ja, auch dein Umfeld spiegelt dir das wieder. Ich gebe zu, dass das wirklich viele Gründe haben kann, warum dein Business nicht richtig läuft.

Bei meinen Kundinnen habe ich bisher einige Dinge festgestellt, die oft ähnlich sind:

  • Die Positionierung ist nicht ganz klar: Wer bist du? Was tust du – also womit unterstützt du andere? Für wen genau tust du das? Da sind oft einige kleine Elemente, die nicht ganz genau ausgearbeitet wurden. Oft ist die Zielgruppe gar nicht so klar. Meine Kundinnen wissen zwar die Fakten: Frau, 35 Jahre und lebt in München. Doch die wirklichen Herausforderungen, Probleme und Schmerzpunkte sind nicht dabei. Oder der Schmerzpunkt löst keinen Druck aus gerade deswegen dein Angebot zu kaufen. Das darf auch sowas sein wie: Ich will ein schönes Zuhause und möchte dafür gerne Bilder einer Künstlerin haben. Oder es wird nicht deutlich wer du selbst bist bzw. ich kann keine Verbindung zu dir aufbauen, da du dich mir gegenüber nicht öffnest. Denn:
  • Vertrauen und Verbindungen haben sich noch nicht aufgebaut. Bist du jemandem vertraust dauert es oft eine gewisse Zeit. Im Internet und allgemein gegenüber Unternehmen sind die Menschen erst einmal skeptisch gegenüber jeder neuen Person. Ich kann das verstehen, denn man weiß ja nicht wen man da vor sich hat. Deswegen ist es gut, wenn du den Menschen Zeit und die Möglichkeit gibst dich kennenzulernen, Vertrauen aufzubauen und eine Verbindung zu dir zu entwickeln.
  • Zeit: Es braucht Zeit, bis mehr Menschen von dir erfahren. Dafür musst du sichtbar werden und klar kommunizieren was du machst und wie du sie unterstützen kannst. Das ist, um es genau zu sagen, einfach Arbeit. Arbeit, die mehr erfordert als ein Beitrag auf Instagram pro Woche. Und ja, das kann anstrengend sein. Deswegen ist es zum Beispiel sinnvoll neben Kanälen wie Instagram und Co. auch Tools zu nutzen, die langfristig für dich arbeiten wie z.B. Blogartikel.
  • Sichtbarkeit: Bisher haben dich einfach zu wenige Menschen gesehen. Du denkst vielleicht es reicht, wenn 100 Menschen dir folgen, aber eigentlich kannst du dabei rechnen, dass sich ca. 1-3% zur Zusammenarbeit entscheiden. Es sind mehr, wenn sie eine stärkere Verbindung zu dir aufgebaut haben. Außerdem sehen wir alle so viele Dinge, dass wir mindestens 7-14 mal Kontakt zu einem Unternehmen brauchen bis wir es richtig wahr nehmen. Dann kommen noch mal 7-14 Kontakte, bis klar ist welches Angebot du überhaupt hast. Deswegen darfst du auch regelmäßig über deine Angebote sprechen! 🙂
  • Das richtige Angebot: Es ist ein Kreislauf. Wenn du deine Zielgruppe kennst, dann kannst du speziell für sie passende Angebote entwickeln. Durch die Zusammenarbeit mit deinen Wunschkunden lernst du sie immer intensiver kennen und kannst noch bessere Angebote entwickeln. Das alles braucht Zeit. Manchmal startest du mit einem Angebot, welches gar nicht richtig passt. Es zieht aber vielleicht 2-3 Kundinnen an. Dann arbeite mit ihnen und schau, welche Herausforderungen und Schmerzpunkte sie haben. Was hat sie bewegt mit dir zusammenzuarbeiten? Welche Unterstützung brauchen sie von dir? Kannst du daraus dein Angebot verbessern und so langfristig mehr dieser Wunschkundinnen anziehen?
  • Langfristiges umsetzen deiner Strategie: Damit meine ich eine Strategie, die persönlich zu dir passt. Diese entwickelst du übrigens mit mir zusammen in meinem Onlineprogramm „Sichtbarleise Kunden anziehen – ohne „Selbst-und-Ständig“!, ebenso wie deine Positionierung und ein wirkungsvolles Marketing. Deine Strategie ist das, was dich langfristig in die Sichtbarkeit bringt und dich als Expertin zeigt. Das bedeutet allerdings, dass du sie auch langfristig umsetzen musst. Wir sprechen hier nicht von ein paar Tagen oder Wochen. Wir sprechen von Monaten und Jahren. Wenn du dich einem Jahr konstant einer Strategie widmest, dann wirst du in der Zeit Ergebnisse eher sehen, als wenn du jeden Monat von Instagram zu Blogartikel und zum Youtube-Video wechselst. Ich habe tatsächlich dieses Jahr wieder den Fokus auf Blogartikel gesetzt und gerade sogar eine Instagram Pause eingelegt. Allerdings habe ich davor fast jeden Tag Instagram über 1 1/2 Jahre gefüttert 😀 Das braucht Disziplin und ist viel Arbeit. Doch es lohnt sich so eher für dich herauszufinden welche Tools für dich persönlich passen und was du davon langfristig regelmäßig nutzen möchtest, um für deine Wunschkunden sichtbar zu sein.
  • Marketing und Verkaufen einsetzen, welches überzeugt ohne aufdringlich zu sein: Verkaufen fühlt sich für dich vielleicht immer noch schwer und sagen wir „bääh“ an? Das kenne ich und es ging mir lange Zeit dann so, wenn ich nicht in meinem Element als leise und introvertierte Frau verkauft habe. Denn ich musste ständig über meine Grenzen gehen. Was habe ich geändert? Ich bin auf die Suche gegangen nach meinen Stärken und Fähigkeiten, nach meiner Story und all dem was ich meinen Wunschkunden sagen möchte, ohne mich zu verstellen. Was habe ich gefunden? Je „echter und authentischer“ ich bin, desto eher erreiche ich meine wirklichen Wunschkunden. Ich setze echt und authentisch oben in Anführungsstriche, denn so einfach ist es nicht. Dir kann es schwer fallen dich zu öffnen und zu dir zu stehen. Das ist ok, denn es ist eher ein Prozess durch den du dich langsam öffnest und das teilst, was für deine Wunschkunden von deiner eigenen Story wichtig ist. Storytelling ist tatsächlich das, was dir hilft leise zu verkaufen. Denn du mit all dem was du in die Zusammenarbeit gibst bist einzigartig und wertvoll für deine Kunden. All das findest du in deiner eigenen Story, die dir zeigt wie du hier zu diesem Punkt heute gekommen bist. Oft entdecken meine Kundinnen in der Zusammenarbeit, dass sie in ihrer Story ähnliche Herausforderungen hatten, wie ihre Wunschkunden jetzt. Sie können also einmal durch Wissen unterstützen, aber eben auch durch ihre eigenen Erfahrungen. Gerade diese Kombi macht dann oft die Zusammenarbeit so wertvoll, da sie sich voll und ganz in ihre Kunden empathisch einfühlen können. Wenn du genau das kommunizierst, dann wirst du leise Verkaufen und ein Marketing haben, was überzeugt. Ohne, dass du ständig Rabatte geben musst!

Es gibt noch mehr Gründe, warum dein Business gerade nicht läuft. Oft ist es einfach auch eine individuelle Sache und kann ganz unterschiedlich sein. Doch vielleicht hast du dich in einem der oberen Punkte schon erkannt bzw. deine aktuelle Herausforderung? Schreib es mir gerne einmal in die Kommentare. 


Vor welcher Herausforderung du gerade auch stehst: Es gibt Lösungen dafür!

Anstatt an den klaren Fakten zu arbeiten (z.B. falsche Strategien), zweifelst du viel öfter an dir selbst. Deine inneren Kritiker sind laut und tägliche Begleiter.

Ich verstehe dich sehr gut, denn auch mich haben sie lange begleitet. Ok, so ganz zum Schweigen gebracht habe ich sie immer noch nicht.

Es ist einfach frustrierend, wenn du viel Zeit und Energie in dein Business investierst und am Ende dann doch kaum Kunden zu finden sind.

Deswegen lass mich dir zeigen, wie du es schaffst das ganze umzukehren und Kunden die Möglichkeit zu geben dich zu finden. Ich verschweige dir nicht, dass das Arbeit bedeutet. Aktive Arbeit an deinem Business und damit auch an dir selbst. Doch es lohnt sich, damit du langfristig gesehen leichter als leise Unternehmerin sichtbar werden kannst auf deine Art und Weise die zu dir persönlich passt und dadurch Kunden anziehst, die gerne mit dir als Expertin, die du bist, arbeiten wollen.