Sarah – Smalltalkexpertin für Introvertierte und Hochsensible – leise introvertierte Unternehmerinnen

Dies ist ein Beitrag zur Interviewreihe für leise Unternehmerinnen. Mit jedem Beitrag stelle ich dir eine leise Unternehmerin vor. Ich möchte dir zeigen, dass es viele leise Unternehmerinnen gibt, die ganz wertvolles zu geben haben und ähnliche Erfahrungen wie du gemacht haben.

Wenn du auch bei der Interviewreihe mitmachen möchtest, dann findest du hier alle Infos in einem PDF: Infos zur Interviewreihe für leise Unternehmerinnen!

Zuerst liest du hier die wertvollen Antworten von Sarah – Smalltalkexpertin für Introvertierte und Hochsensible. Am Ende kannst du sie genauer kennenlernen. 🙂


Was erschaffst und bewirkst du mit deinem Business?

Ziel meiner Arbeit ist es, zu unterstützen und aufzuklären. Introversion und Hochsensibilität wird vor allem dann zur Belastung, wenn Missverständnisse entstehen. Dies kann durch die Sicht der anderen auf uns selbst oder aber einer von uns angenommenen Sicht der anderen auf uns selbst auftreten. Letzteres ist sogar häufiger der Fall.

Es ist für uns ebenso eine Verpflichtung, uns mitzuteilen und die Stärken, die im leisen Auftreten liegen, sichtbar zu machen. Bei der Hochsensibilität kommen noch weitere Faktoren, wie eine überaus starke Intuition und das ständige Mitschwingen hinzu, was oft zur Überforderung führt. Small Talk ist nicht umsonst eine ungeheuer große Hürde, weil geprägt durch schlechte Erfahrungen, die Ablehnung groß ist. „Ich hasse Small Talk, er ist mir zu oberflächlich!“ ist die Einstellung, die ich am häufigsten höre.

Doch vor allem als Unternehmerin kannst Du es Dir kaum leisten, auf Small Talk zu verzichten, weil er auch der Verbreitung Deines Angebots und der Geschäftsanbahnung dient. Mit meinem Business unterstütze ich dabei, den vormals unliebsamen Small Talk in ein nützliches Werkzeug zu verwandeln, das Deine Bedürfnisse als leise Unternehmerin umfasst. So lernst Du, selbstbewusst über Dich und Deine Persönlichkeit und Dein Angebot aufzuklären.

Wie wirst Du sichtbar für Deine Kunden? Hast Du etwas, was Dir als leise Unternehmerin besonders liegt?

Als aktiven und interaktiven Kanal nutze ich Instagram, wobei das direkte, persönliche Gespräch durch nichts zu ersetzen ist. Ich gehe am liebsten direkt in Einzelgesprächen auf die Menschen ein, wenn es um konkrete Hürden meiner Kunden im Small Talk geht, daher auch das Einzelcoaching. Interviewangebote wie von Dir, liebe Verena, sind ebenso ein schönes Mittel für mein Thema mehr Aufmerksamkeit zu erlangen.

Denn es ist immer so, je öfter Du davon gehört oder gelesen hast, dass Du mit Deinen Schwierigkeiten nicht allein bist, desto mutiger wirst Du, sie anzupacken.

Doch nicht jeder hat ein ganz konkretes Problem, das es zu lösen gilt.

Manche wünschen sich auch Input auf ganzer Linie, um ihren Small Talk auf eine andere Ebene zu bringen. Daher arbeite ich derzeit an einem Online-Gruppen-Coaching, wo eine eigene Dynamik entstehen wird.

Wichtig ist mir, ständig durch Kundenerfahrungen dazuzulernen und dadurch mein Angebot stetig zu optimieren.

Welche Gemeinsamkeiten erkennst Du zwischen Dir und Deinen Kunden?

Da mein Coaching-Angebot aus meiner eigenen Erfahrung und der Lösung meiner Schwierigkeiten im Bereich Small Talk entstanden ist, liegen die Gemeinsamkeiten auf der Hand. Meine Kunden sind introvertiert und meist hochsensibel, ebenso wie ich.

Schwierigkeiten auf Fremde zuzugehen und mit ihnen ein sinniges, lebendiges Gespräch zu führen, treten bei Extrovertierten nicht auf oder genauer, sie stellen sich gar nicht erst die Frage, was daran problematisch werden könnte.

Nicht nur hier ist die introvertierte Welt, eine eigene Welt.

Die Sichtweise ist mir sehr vertraut, aber ich möchte zum Blick aus einer anderen Perspektive anregen: Sich weniger auf die Schwierigkeiten zu konzentrieren, „Was ist, wenn ich nicht gut ankomme?“, sondern selbstbewusst die Stärken auszuspielen.

Dazu zählen das gute Zuhören, die intuitive Wahrnehmung und das gemäßigte Tempo eines Gesprächs, was Interesse zeigt.

Erst durch Gemeinsamkeiten und das wirkliche Verständnis seiner Kunden kann man Hilfe geben. Ist man selbst diesen Weg schon gegangen, umso besser; dadurch entsteht Glaubwürdigkeit.

Dennoch sind meine Hürden von damals nicht zwangsläufig auch Deine.

Ich halte nichts davon, eine Strategie wie eine Schablone einer Kundin überzustülpen. Sie muss erzählen und mit Anleitung herausfinden, wo die Ursachen liegen.

Der neutrale Blick von außen ist unersetzlich, weil wir selbst oft betriebsblind sind, wenn es um uns geht. Doch erst nach einer gemeinsamen Analyse können die Tipps und Übungen hervorgeholt werden. So bin ich bei mir selber auch vorgegangen.

Was ist Dir als leise Unternehmerin wichtig, um langfristig an Deiner Vision zu arbeiten?

Ohne Beharrlichkeit braucht man gar nicht erst anzufangen. Das Leben bietet so viele überraschende Wendungen, die Herausforderungen bedeuten. Sätze wie „Aus Herausforderungen lernt man“ klingen nach Klischees, doch werden sie nicht umsonst immer wieder von erfolgreichen Menschen genannt.

Wie will ich etwas aufbauen und mein Wissen weitergeben, wenn ich selbst nicht wachse und mich weiterentwickle. Indem ich mit anderen Menschen arbeite, ihnen zuhöre und von ihnen lerne, wächst meine Erfahrung, die wiederum meiner Arbeit zugute kommt.

Aufnehmen – durchdenken – weiterdenken – und schließlich weitergeben, so kommen gute und erfolgreiche Ergebnisse zustande, um langfristig eine Idee in ein Unternehmen zu verwandeln.

Der Bezug zu den Kundinnen ist dabei die Grundlage. Ändern sich ihre Bedürfnisse? Ist meine Coaching-Ausrichtung noch bedarfsgerecht und aktuell?

Dies sind Fragen, die ich mir immer stellen muss. Antworten darauf erhalte ich durch Feedback.

Was hindert Dich daran, Deine leisen Ideen der Welt zu zeigen?

Lange genug habe ich dafür gebraucht, aus vielerlei Gründen. Ich war schon immer beruflich und privat sehr eingespannt mit vielen Aufgaben, die es zu bewältigen galt. Als introvertierte und hochsensible Frau kommt als Hürde im Alltag hinzu, dass das Rückzugsbedürfnis sehr groß ist. Lesen, schreiben, reflektieren – kommt das zu kurz, fehlt mir etwas.

Der Schritt, auch als Unternehmerin zu agieren, fällt dann nicht leicht.

Doch warum macht man es? Weil man mit Leidenschaft sein Thema lebt und weiterentwickeln möchte, vor allem aber weitergeben und darüber aufklären.

Jede leise Unternehmerin wird ihre eigenen Bedenken haben, was sie zurückhält.

Aber wenn der Punkt erreicht ist, nach draußen zu gehen, wird sie schnell feststellen, wie viel Unterstützung und Nachfrage von vormals völlig unbekannten Menschen kommt.

Ansporn ist, anderen Mut zu machen, durch die Lösung ihres Problems innerlich freier und erfolgreicher zu werden. Ich kann nur unbedingt zu diesem Schritt raten.

Was möchtest Du anderen leisen Unternehmerinnen mitgeben?

Wer gibt Deine Inhalte und Deine Expertise weiter, wenn nicht Du?

Trau Dich, leg den Fokus auf die Sache, Dein Thema und Deine Erfahrung. Du wärst überrascht, wie viele Kunden Dich zu mindestens 50% wegen Deiner Persönlichkeit auswählen.

Dies können sie aber nur, wenn sie wissen, dass es Dich gibt und was Du für sie tun kannst.

Es ist schade, wenn durch zu viel Zurückhaltung im Marketingbereich niemand von Deinem Angebot erfährt. Zur Marktschreierin musst Du sicherlich nicht werden, doch Dein Wissen hervorheben mit einem ordentlichen Schuss Persönlichkeit dürfte nicht schaden.

Und ja, das nennt sich Marketing.

Es ist gewiss ein Lernprozess, bei dem Du an Dich, Dein Angebot und vor allem den Nutzen für Deine Kundinnen denken solltest.

Alles andere ist irrelevant und damit wirst Du genug zu tun haben – eine erfüllende Aufgabe, wie ich finde.

Schreib gerne deine Gedanken zum Interview in die Kommentare! 🙂 


Das ist Sarah – Smalltalkexpertin für Introvertierte und Hochsensible:

Sarah_Koehlen-Smalltalkexpertin-interview-introvertiert-unternehmerinnen-wominess

Ich bin Sarah, Smalltalkexpertin für Introvertierte und Hochsensible und zeige meinen Kundinnen und Kunden, wie sie Small Talk angstfrei und ohne Stress nach ihren Bedürfnissen führen.

Denn mir ging es früher genauso. Immer, wenn ich irgendwo hin musste, war mein erster Gedanke, ‚Sind dort fremde Menschen, mit denen ich Small Talk führen muss?

Wir Introvertierte und Hochsensible sind von Natur aus stiller und zurückhaltender. Durch unser großes Ruhebedürfnis kann unbekannte Gesellschaft schnell Stress erzeugen und Small Talk gehört immer dazu. Früher dachte ich „Leider!“ und habe ihn um jeden Preis vermieden.

Dieses Problem konnte ich für mich jedoch erfolgreich lösen, indem ich die E-F-E-Small-Talk-Methode entwickelt habe, die ich nun in meinen Coachings weitergebe. Damit teile ich Small Talk in 3 Phasen auf, den Einstieg (Entry), den Gesprächsfluss (Flow) und den Ausstieg (Exit).

Wir alle sind verschieden und haben unsere Schwierigkeiten in unterschiedlichen Bereichen, denen es gerecht zu werden gilt. Daher halte ich es für wichtig, auch Methoden zu unterteilen und individuell auf eines jeden Fragen einzugehen.

Hier  findest du mehr Infos über Sarah:

Instagram: @smalltalkexpertin

Website: www.smalltalkexpertin.com

Melde dich zu meinem Newsletter an

Persönlich, inspirierend, motivierend und stärkend für dich, um dich die Woche über voll und ganz auf dein Business zu fokussieren. Keine Sorge: Es gibt auch einen leckeren Kaffee bevor wir ins Thema einsteigen. 😉 Jeden Montag um 8 Uhr zum Start in die Woche.

Trage hier deine E-Mailadresse ein:

*Die Angaben sind freiwillig. Der Newsletter erscheint alle 7 Tage. Du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

2022-12-13T09:52:01+00:00

Über den Autor:

Als leise Unternehmerin möchtest du deinen Traum verwirklichen und dein Business bewusst und sinnvoll wachsen lassen. Es ist dir wichtig dies im Einklang mit deinem Leben zu gestalten und dich selbst als leise Unternehmerin wohl zu fühlen mit den Schritten, die du für deine Business-Mission gehst. Du bist hier genau am richtigen Ort! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Nach oben